Something pure to burn the darkness background
Wenn ich..
Wenn ich schlafen gehe,
kann ich nicht schlafen,
meine Gedanken sind bei dir.
In der Nacht werde ich wach,
weil ich träume nur von dir.
In der Früh bin ich traurig,
weil bist nicht bei mir.
Wenn ich dich sehe,
bekomm ich weiche Knie.
Wenn ich dich höre,
klingt es wie Magie.
Ich hoffe,
es geht dir genauso wie mir!
Ist es Liebe
oder Sehnsucht nach dir?

Made by Mo
♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥


Liebesgedicht
Ein Liebesgedicht wollte ich dir schreiben,
doch Wortlos sitz ich vor den Tasten,
Gedanken nur bei dir Rasten,
die Finger bleiben still bei sich,
mein Geist nur sagt: Ich liebe Dich

Made by Mo
♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥


Das Gedicht ohne Worte
Ich wollte dir ein Gedicht schreiben,
ein Gedicht - ganz aus Liebe,
die Du spürst in jedem Wort,
und ich war mir ganz sicher,
Du würdest es verstehen
auch wenn Du weit weg von mir bist.

Doch bald musste ich einsehen,
dass sich Liebe nicht auf
ein Blatt Papier zwängen lässt.

Ich wollte Dir ein Gedicht schreiben -
einfach um Dir zu zeigen,
jemand liebt Dich.
Doch bald musste ich einsehen,
dass sich die Kraft eines Augenblicks,
das Gefühl, Du bist bei mir,
nicht durch einen Brief ersetzenlässt.

Ich wollte dir ein Gedicht schreiben,
voll Hoffnung, die Dich ermutigt,
wenn Du am Boden zerstörst bist,
und Dich stärkt, wenn Du verzweifelt bist.
Doch wieder waren mir die Worte beim Schreiben im Weg.

Und ich begann sie zu hassen, diese Worte,
die alles so erschreckend nüchtern wirken lassen,
die der Phantasie strikte Grenzen setzen
und wie eine unüberwindbare Mauer,
eine Mauer von Missverständnissen,
zwischen mir und den Menschen stehen.

Mir wurde klar, wenn dieser Brief Dich -
Dich und nicht nur Deine
Adresse erreichen sollte,
dann musste ich diese Mauer überwinden.

Deshalb habe ich Dir dann diese Zeilen geschrieben.
Such den Sinn nicht in den Worten.
Du findest nichts,
das, worauf es ankommt,
steht zwischen den Zeilen.

Made by xxx
♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥



Ich träume...
"Ich hab dich so lieb, dass ich nicht mehr weiß,
ob ich dich so lieb habe oder ich mich fürchte...,
ob ich mich fürchte zu sehen,
was ohne dich von meinen Leben noch am Leben bliebe!
Wozu mich noch waschen, wozu noch gesund werden wollen,
wozu noch neugierig sein, wozu noch schreiben,
wozu noch helfen wollen, wozu aus dem Strählen von Lügen
und Freuen, noch Wahrheit ausstrählen ohne dich!
Vielleicht doch,weil es dich gibt und,
weil es noch Menschen wie du geben wird
und das auch ohne mich!

Ich träume das ich Lebe.
Ich träume das ich dich kennen gelernt habe
(ganz plötzlich ganz unerwartet als wäre das möglich)!
Ich träume, dass wir uns lieben.
Ich träume das wir uns noch immer Lieben...
Ich träume, dass du einen anderen Mann kennen lernst.
Ich träume das du ihn liebst, aber das du ihm sagst,
das du auch mich weiter lieb haben willst.
Ich träume, dass er sagt,
er versteht das und wir können uns weiterhin lieben.
Ich träume, dass er sagt er erträgt das nicht gut
(nicht ganz plötzlich und nicht ganz unerwartet).
Ich träume, dass du sagst,
du willst versuchen unsere Liebe
in bloße Freundschaft zu verwandeln,
aber dass du die Freundschaft weiterhin haben willst.
Ich träume, dass er sagt er versteht das
(als wäre das möglich).
Ich träume, dass ich mich damit abgefunden habe...
Ich träume, dass das Leben weitergeht und dir Arbeit macht.
Ich träume, dass du mit ihm über alles sprichst und er mit dir über alles so wie du das haben wolltest...
Ich träume, dass er unsere Freundschaft gut erträgt
und das wir alles,
wenn wir nicht gestorben sind noch heute so weiterleben…

Wo keine Freiheit ist, bist du die Freiheit...
Wo keine Wärme ist keine Nähe von Mensch zu Mensch
bist du die Nähe und Wärme, Herz der herzlosen Menschen...

Deine Lippen und deine Zunge sind Fragen und Antwort..
In deinen Armen und deinen Schoß ist etwas wie Ruhe...
Jedes Fortgehenmüssen von Dir geht auf das wiederkommen..
Du bist ein Anfang der Zukunft, Herz der herzlosen Welt

Du bist kein Glaubensartikel und keine Philosophie keine
Vorschrift und keine Besitz an dem man sich klammert..
Du bist ein Lebender Mensch du bist eine Frau
und kannst irren und zweifeln und Gutsein,
Herz der herzlosen Welt."

Made by N.
♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥


Der Name der Rose
Vielleicht ist es in diesem Sommer die letzte Rose,
die in diese Augen blickt?
Vielleicht betrifft mich es
und schliesst den kleinen Jahreskreis,
was diesmal auch der große ist?
Blutleere Namen bleiben von dir
den du leise an das Fenster hauchst,
wenn dort aus Eis der Winter eine der Blumenrosen malt.
Wird mehr von mir als nur ein Name bleiben,
den du zur Erinnerung auf ein Stein schreibst?
Darf ich es hoffen, töricht, eitel, kühn,
in einer Seele wieder aufzublühen,
wenn meine Verse ein paar Sonnenstrahlen erreichen?

Made by Mo
♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥


Ich will dich...
Ich will dich, sehen, hören, riechen,
schmecken, fühlen, fassen.
Ich will dich, sehen, hören, riechen,
schmecken, fühlend in mich lassen.
In deine Augen will ich versinken.
An deinen sanften Worten mich betrinken
Will mich berauschen, an den Düften,
deiner Lust und deinen Saft auf meinen Lippen spüren
Und deine Haut soll meine Haut
von Kopf bis Fuss berühren.

Made by Mo
♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de