Something pure to burn the darkness background
Stars do it blind
Alles war toll, alles war schön. Sie war verliebt. Doch nicht in irgendjemanden, nein, in den aller tollsten Sänger den es gab. Sie schwärmte förmlich von ihn. Sie sammelte alles von ihm und durfte nichts verpassen wo er vorkam. Es scheinte schon fast, als wäre sie bessen von ihm.
Doch eins erlaubte ihr, ihre Mutter nicht, ihm hinterher zu reisen und auf seine Konzerte zu gehen. Sie hasste sie dafür, doch wenn sie das alles vorher gewusst hätte, würde sie jetzt anders denken!

Sie hatte von ihrer Freundin Konzertkarten geschenkt bekommen. Sie freute sich sehr und dachte sich gleich ein Plan aus, sodas sie auf dieses Konzert gehen konnte ohne das ihre Mutter davon erfährt.
Sie lügte ihre Mutter an und erzählte ihr sie und ihre Freundin würden ins Kino gehen. Sie waren schon sehr aufgeregt und sprangen in ihr Zimmer herum.
Dann war es so weit, sie fuhren mit den Bus in die neben Stadt, wo das Konzert war.
Als sie dann vor der Konzerthalle warteten, kam er. Ihr Star, sie konnte es kaum glauben. Er kam immer näher und sie schrie immer lauter, wie 1000 andere Mädchen, die auch auf ihn warteten. Doch er ging an ihr vorbei. Sie hielt ihm ein Heft für ein Autogramm hin, doch er ging einfach an ihr vorbei.
Sie war enttäuscht, sauer, wüttend und spürte hass auf ihn. Sie konnte es nicht glauben, das ihr Star sie ignorierte. Sie hatte keine Lust mehr auf das Konzert und lief nach Hause, ihre Freundin jedoch blieb dort und himmelt ihn weiter an.
Sie war traurig und dachte nur noch:

"Wie konnte ich nur so dumm sein, ein Star zu lieben, mein Leben nach ein Menschen zu richten dem ich egal bin, der noch nicht einmal weiß das es mich gibt und weiß wer ich bin und ich mache... Wie konnte nur so dumm sein!"



Made by SoPHi@
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de